Young Travel für Auslandsaufenthalte bis zu 5 Jahren
Young Travel Reisekrankenversicherung

Young Travel Auslandskrankenversicherung - FINANZtest Testsieger 9/2013

Ein Auslandsstudium, Auslandspraktikum, die Zeit als Au-pair, Sprachschüler, Doktorant, Stipedant oder als Work and Travel Teilnehmer ist ein bedeutender Schritt für die berufliche bzw. persönliche Karriere.

Unvergessliche Eindrücke und neue Freundschaften werden gekrönt von spielerisch erlernten Sprachkenntnissen, neuen Kulturen oder auch Einsichten in andere Arbeitswelten. Für viele gilt diese Zeit als „the best days of my life“. Sowohl in Europa als auch am anderen Ende der Welt – nach der Rückkehr von der Gastuniversität, dem Praktikum, der Sprachschule oder dem Work & Travel Programm ist das Köfferchen voll von unbezahlbaren Eindrücken.

Um Kultur und Alltag im Gastland unbeschwert auskosten zu können, sind die Auslandskrankenversicherung, Reiseunfallversicherung und Reisehaftpflichtversicherung während eines Auslandaufenthaltes unabdingbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um deutsche Sprachschüler im Ausland oder um ausländische Sprachschüler in Deutschland handelt.

Young Travel Auslandskrankenversicherung jetzt online buchen

Beiträge Young Travel Auslandskrankenversicherung

Prämienübersicht

Young Travel Reiseschutz für junge Leute bis zu 5 Jahren Auslandsaufenthalt.

Zusätzlich zur Young Travel Auslandskrankenversicherung können Sie noch die Reiseunfall, -Haftpflicht und Notfallversicherung KOMPAKT oder die Reise-Unfall, -Haftpflicht, -Gepäck und Notfallversicherung KOMFORT dazubuchen.

Produkt Laufzeit Tagesprämien weltweit
ohne USA/CANADA
Tagesprämien weltweit
inkl. USA/CANADA
Auslandskrankenversicherung BASIS bis zum 12. Monat 1,05 EUR 1,79 EUR
Auslandskrankenversicherung PREMIUM bis zum 12. Monat 1,39 EUR 1,95 EUR
Auslandskrankenversicherung BASIS ab 13. bis 60. Monat 1,59 EUR 2,49 EUR
Auslandskrankenversicherung PREMIUM ab 13. bis 60. Monat 1,95 EUR 2,69 EUR
Reise-Unfall, -Haftpflicht,
Notfallversicherung KOMPAKT
- 0,24 EUR 0,24 EUR
Reise-Unfall, -Haftpflicht, -Gepäck
und Notfallversicherung KOMFORT
- 0,59 EUR 0,59 EUR


Auslandskrankenversicherung Young Travel jetzt online buchen

Leistungen Auslandskrankenversicherung Young Travel Basis & Premium
FINANZtest Testsieger 9/2013

Leistungen Young Travel Auslandskrankenversicherung
Die Höhe der Leistungen ist abhängig von den Ihnen gewählten Tarif
Tarif Young Travel BASIS Tarif Young Travel PREMIUM

Ambulante Heilbehandlungen 100 % 100 %

Als Heilbehandlung im Sinne dieser Bedingungen gelten medizinisch notwendige, ärztliche ambulante Behandlungen

Schmerzstillende Zahnbehandlung pro Versicherungsjahr 250,- € 100 %

Schmerzstillende konservierende Zahnbehandlungen einschließlich Zahnfüllungen in einfacher Ausführung sowie Reparaturen von vorhandenem Zahnersatz, sofern diese durch einen Zahnarzt durchgeführt oder verordnet werden

Medikamente und Verbandmittel 100 % 100 %

Ärztlich verordnete Medikamente und Verbandmittel (als Medikamente gelten nicht – auch wenn sie ärztlich verordnet sind – Nähr- und Stärkungsmittel sowie kosmetische Präparate)

Strahlen-, Licht- und sonstige physikalische Behandlungen 100 % 100 %

Ärztlich verordnete Strahlen-, Licht- und sonstige physikalische Behandlungen

Massagen, Packungen, Inhalationen, Krankengymnastik -- 100 %

Ärztlich verordnete Massagen, medizinische Packungen, Inhalationen und Krankengymnastik

Verordnete Hilfsmittel 100 % 100 %

Die Mietgebühr für medizinisch notwendige und ärztlich verordnete Hilfsmittel, soweit diese auf Grund eines eingetretenen Versicherungsfalls erforderlich werden. Die Aufwendungen für den Erwerb dieser Hilfsmittel werden erstattet, sofern eine leihweise Überlassung nicht möglich ist oder die Mietgebühr die Anschaffungskosten übersteigt. Aufwendungen für Sehhilfen und Hörgeräte sind nicht erstattungsfähig

Röntgendiagnostik 100 % 100 %

Röntgendiagnostik

Operationen 100 % 100 %

Unaufschiebbare Operationen

Stationäre Heilbehandlungen 100 % 100 %

Unaufschiebbare stationäre Behandlungen, sofern diese in einer Einrichtung erfolgen, welche im Aufenthaltsland allgemein als Krankenhaus anerkannt und zugelassen ist, unter ständiger ärztlicher Leitung steht, über ausreichende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten verfügt und Krankenakten führt

Medizinisch notwendige Rehabilitationsmaßnahmen 100 % 100 %

Medizinisch notwendige Rehabilitationsmaßnahmen

Vorsorgeuntersuchungen (nach 6 Monaten Wartezeit) - pro Versicherungsjahr -- 200,- €

Ambulante Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Krebskrankheiten nach Ablauf der Wartezeit

Ambulante psychoanalytische Behandlung (bis zu 5 Sitzungen pro Versicherungsjahr) -- 1.000,- €

Ambulante psychoanalytische oder psychotherapeutische Behandlungen

Unfallbedingter Zahnersatz 500,- € 2.000,- €

Als Zahnersatz im Sinne dieses Tarifs gelten Stiftzähne, Einlagefüllungen, Überkronungen, Brücken, kieferorthopädische Behandlungen, funktionsanalytische und funktionstherapeutische Leistungen und implantologische Zahnleistungen. Wir erstatten die Kosten eines Zahnersatzes, der aufgrund eines Unfalles während des versicherten Zeitraumes erstmals erforderlich ist oder der aufgrund eines Unfalles repariert werden muss.

Zahnersatz bis zu 50 % (nach 6 Monaten Wartezeit) pro Versicherungsjahr -- 2.000,- €

Als Zahnersatz im Sinne dieses Tarifs gelten Stiftzähne, Einlagefüllungen, Überkronungen, Brücken, kieferorthopädische Behandlungen,funktionsanalytische und funktionstherapeutische Leistungen und implantologische Zahnleistungen. Nach Ablauf der Wartezeit vergüten wir die Kosten eines medizinisch notwendigen Zahnersatzes.

Medizinisch notwendige Schwangerschaftsbehandlungen und Frühgeburten 100 % 100 %

Wir erstatten die entstandenen Kosten einer durch Beschwerden hervorgerufenen, medizinisch notwendigen Schwangerschaftsbehandlung, Entbindung bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche (Frühgeburt), Behandlungen wegen Fehlgeburt sowie medizinisch notwendigem Schwangerschaftsabbruch.

Schwangerschaftsuntersuchungen pro Versicherungsjahr
Entbindungen inkl. Untersuchungs- und Behandlungskosten durch Hebammen nach einer Wartezeit von 8 Monaten
250,- €
100 %
100 %
100 %

Sofern die Schwangerschaft bei Beginn des Versicherungs- bzw. des Verlängerungsvertrages noch nicht bestanden hat, erstatten wir die Kosten für Schwangerschaftsvorsorge-Untersuchungen und Entbindungen nach Ablauf der Wartezeit. Die Erstattung entsprechender Untersuchungsund Behandlungskosten durch Hebammen ist nur möglich, wenn die Kosten nicht gleichzeitig durch einen Arzt in Rechnung gestellt werden

Krankentransporte zur stationären Behandlung 100 % 100 %

Wir erstatten die Kosten für Krankentransporte zur stationären Behandlung in das nächsterreichbare geeignete Krankenhaus und zurück in die Unterkunft.

Medizinisch sinnvoller Krankenrücktransport 100 % 100 %

Wir erstatten die Mehrkosten für einen Rücktransport zum nächstgelegenen geeigneten Krankenhaus am Wohnort der versicherten Person, sofern der Rücktransport medizinisch sinnvoll und vertretbar ist oder nach Prognose des behandelnden Arztes die Krankenhausbehandlung im Ausland voraussichtlich 14 Tage übersteigt.

Kosten für eine Begleitperson bei Krankenrücktransport 100 % 100 %

Wir übernehmen auch die Kosten für eine Begleitperson sowie eine gegebenenfalls erforderliche Arztbegleitung, soweit die Begleitung medizinisch erforderlich, behördlich angeordnet oder seitens des ausführenden Transportunternehmens vorgeschrieben ist.

Überführungs- / Bestattungskosten 10.000,- € 100 %

Wir erstatten die notwendigen Mehrkosten, die im Falle des Ablebens einer versicherten Person durch die Überführung des Verstorbenen an den ständigen Wohnsitz entstehen, oder übernehmen die Kosten für eine Bestattung in Deutschland bis zur Höhe der Aufwendungen, die bei einer Überführung entstanden wären.

Krankenbesuch bei Krankenhausaufenthalt von mehr als 14 Tagen - 1.000,- €

Wenn fest steht, dass der Krankenhausaufenthalt einer versicherten Person länger als 14 Tage dauert, organisieren wir auf Wunsch die Reise einer der versicherten Person nahestehenden Person zum Ort des Krankenhausaufenthaltes und von dort zurück zum Wohnort und übernehmen die entstehenden Kosten des Beförderungsmittels für die Hin- und Rückreise. Voraussetzung ist jedoch, dass der Krankenhausaufenthalt bei Ankunft der nahestehenden Person noch nicht abgeschlossen ist.

Nachhaftung im Ausland 100 % 100 %

Erfordert eine Erkrankung während des Auslandsaufenthaltes über das Ende des Versicherungsschutzes hinaus Heilbehandlung, weil die Rückreise wegen nachgewiesener Transportunfähigkeit nicht möglich ist, so besteht im Rahmen dieser Bedingungen Leistungspflicht (einschließlich eines dann eventuell notwendig werdenden Rücktransportes) bis zur Wiederherstellung der Transportfähigkeit.

Arzneimittelversand -- 100 %

Benötigt die versicherte Person ärztlich verordnete Arzneimittel, die ihr auf der Reise abhandengekommen sind, übernehmen wir in Abstimmung mit dem Hausarzt der versicherten Person die Beschaffung der Ersatzpräparate und ihre Übersendung an die versicherte Person. Die Kosten der Ersatzpräparate hat die versicherte Person binnen eines Monats nach Beendigung der Reise an uns zurückzuerstatten.

Information über Ärzte vor Ort 100 % 100 %

Bei Krankheit oder Unfall informieren wir auf Anfrage über unseren Notruf-Service über die Möglichkeiten ärztlicher Versorgung der versicherten Person. Soweit möglich, benennen wir einen Deutsch oder Englisch sprechenden Arzt.

Informationsübermittlung zwischen Ärzten 100 % 100 %

Wird die versicherte Person wegen einer Krankheit oder der Folgen eines Unfalles in einem Krankenhaus stationär behandelt, stellen wir auf Wunsch über unseren Notruf- Service den Kontakt zwischen einem von uns beauftragten Arzt und dem Hausarzt der versicherten Person und den behandelnden Krankenhausärzten her und sorgen während des Krankenhausaufenthaltes für die Übermittlung von Informationen zwischen den beteiligten Ärzten. Auf Wunsch sorgen wir für die Information der Angehörigen.

Telefonkosten bei Kontaktaufnahme mit der Notrufzentrale -- 25,- €

Im Versicherungsfall erstatten wir die Telefonkosten, die dem Versicherten durch die Kontaktaufnahme mit unserer Notrufzentrale entstehen, bis zu dem im Abschnitt I. genannten Betrag.

Aufwandsentschädigung:
bei stationärer Behandlung maximal 14 Tage, pro Tag
bei ambulanter Behandlung einmalig

25,- €
15,- €

75,- €
25,- €

Werden alle im Ausland angefallenen Heilbehandlungskosten, die unter die Leistungspflicht dieser Bestimmungen fallen, vor unserer Inanspruchnahme einem anderen Leistungsträger/Versicherer eingereicht, der sich an der Kostenerstattung beteiligt, zahlen wir – über die Kostenerstattung hinaus – bei einer stationären Krankenhausbehandlung zusätzlich ein Krankenhaustagegeld bis zu der im Abschnitt I. genannten Dauer und Höhe. Bei ambulanten Behandlungen (unabhängig von der Anzahl der Behandlungen und Erkrankungen) leisten wir in diesen Fällen zusätzlich einmalig einen Betrag gemäß Abschnitt I. pro behandelte Person.

Ersatzweise Krankenhaustagegeld maximal 30 Tage, pro Tag 25,- € 75,- €

Bei Auslandsreisen erhalten versicherte Personen im Falle einer medizinisch notwendigen und stationären Heilbehandlung wegen einer während der Auslandsreise eingetretenen Krankheit oder Verletzung wahlweise anstelle von Kostenersatzleistungen für die stationäre Heilbehandlung ein Krankenhaustagegeld in Höhe der im Abschnitt I. genannten Summe ab Beginn der stationären Krankenhausbehandlung. Das Wahlrecht ist unverzüglich bei Beginn der stationären Behandlung auszuüben.

Behandlungskosten im Heimatland 100 % 100 %

Soweit gemäß Abschnitt II. Ziffer 3.2 auch in Deutschland Versicherungsschutz besteht, erstatten wir die Kosten zu den Schwellenwerten der in Deutschland gültigen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Als Schwellenwerte gelten für Leistungen
- nach der GOZ der 2,3-fache Gebührensatz;
- nach der Nr. 437 und dem Abschnitt M (Laborleistungen) der GOÄ der 1,15-fache Gebührensatz;
- nach den Abschnitten A, E und O (technische Verrichtungen) der GOÄ der 1,8-fache Gebührensatz;
- für alle anderen Leistungen der GOÄ der 2,3-fache Gebührensatz.
Für unaufschiebbare stationäre Behandlung werden die Kosten in der allgemeinen Pflegeklasse (Mehrbettzimmer) ohne Wahlleistungen (privatärztliche Behandlung) erstattet.

VERSICHERBARER PERSONENKREIS: Versicherungsfähig sind Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden Teilnehmer an Work & Travel Programmen oder sonstige Personen, die sich nachweislich zur Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen vorübergehend im Ausland aufhalten bis zur Vollendung des 35. Lebensjahres (35. Geburtstag), sofern sie ihren Wohnsitz bei Antragsstellung in der Bundesrepublik Deutschland haben.


Auslandskrankenversicherung Young Travel Basis

REISE-KRANKENVERSICHERUNG

Wichtige Informationen:

  • Die Versicherung kann bis zum 35. Geburtstag abgeschlossen werden.
  • Die Reise-Krankenversicherung und die Reise-Sachversicherungen (Unfall- und Haftpflichtversicherung sowie Notfallversicherung und Reise-Gepäckversicherung) sind rechtlich selbstständige Verträge.
  • Die Verträge sind für die gesamte Aufenthaltsdauer abzuschließen.
  • Die Versicherung gilt nur während des Aufenthaltes im Ausland sowie unter bestimmten Voraussetzungen für kurzfristige Ferienaufenthalte im Heimatland und in dritten Ländern (bis 6 Wochen); Personen können für ihr Heimatland nicht längerfristig versichert werden.
  • Die Verträge müssen vor Antritt der Auslandsreise abgeschlossen werden und enden zu dem im Versicherungsschein genannten Zeitpunkt, spätestens nach 5 Jahren.
  • Die Verlängerung einer Versicherung ist möglich,

    • wenn der Antrag auf Verlängerung vor Ablauf des ursprünglichen Versicherungsvertrages beim Versicherer bzw. Vermittler vorliegt und die Höchstversicherungsdauer von 5 Jahren noch nicht erreicht ist;
    • und Versicherungsschutz besteht dann nur für Versicherungsfälle, die nach Beantragung der Verlängerung neu eingetreten sind;
    • und jede Verlängerung muss sich unmittelbar an die Vorversicherung anschließen.

  • Eine neue Versicherung nach einem unversicherten Zeitraum ist nur dann möglich, wenn die versicherte Person nachweislich zu einem Urlaub in ihr Heimatland gefahren ist.
  • Kehrt die versicherte Person von der Auslandsreise zurück, so ist die Beendigung der Versicherung und die Rückzahlung der zuviel gezahlten Prämien möglich; die Versicherung endet frühestens zu dem Zeitpunkt, zu dem die Mitteilung über die Rückkehr der versicherten Person bei der HanseMerkur Reiseversicherung AG eingeht.
  • Kein Selbstbehalt.

Zusätzlich zum Young Travel Reiseschutz können Sie noch die
Reise-Unfall, -Haftpflicht und Notfallversicherung KOMPAKT oder die
Reise-Unfall, -Haftpflicht, -Gepäck und Notfallversicherung KOMFORT dazubuchen.

Young Travel
Reise Unfall- und Haftpflicht- und Notfallversicherung bis zu 5 Jahren
Reise Unfall-, Haftpflicht-, Gepäck- und Notfallversicherung bis zu 5 Jahren
(Outgoing)

VERSICHERBARER PERSONENKREIS: Versicherungsfähig sind Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden, Teilnehmer an Work & Travel Programmen oder sonstige Personen, die sich nachweislich zur Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen vorübergehend im Ausland aufhalten bis zur Vollendung des 35. Lebensjahres (35. Geburtstag), sofern sie ihren Wohnsitz bei Antragsstellung in der Bundesrepublik Deutschland haben.


NOTFALL-VERSICHERUNG

Versicherte Leistungen Tarif Kompakt Tarif Komfort
Bei Krankheit/Unfall und Tod    
Kostenübernahmeerklärung (Darlehen) gegenüber Krankenhäusern 10.000,- EUR 15.000,- EUR
Krankentransport 1.000,- EUR 2.500,- EUR
Rücktransport von Gepäck - 100 %
Rückreisekosten ins Heimatland bei Erkrankung von Familienangehörigen - 1.000,- EUR
Bei Reiseabbruch oder verspäteter Rückreise
(Darlehen für Mehrkosten)
Tarif Kompakt Tarif Komfort
Erkrankung, Unfall oder Tod 100 % 100 %
Entführung 10.000,- EUR 15.000,- EUR
Reiseruf 100 % 100 %
Bei Strafverfolgung Tarif Kompakt Tarif Komfort
Hilfe bei Haft und Haftandrohung (Darlehen) 1.000,- EUR 2.500,- EUR
Darlehen für Strafkaution 10.000,- EUR 15.000,- EUR
Bei Verlust von Zahlungsmitteln und Dokumenten Tarif Kompakt Tarif Komfort
Verlust von Reisezahlungsmitteln (Darlehen) 1.000,- EUR 2.500,- EUR
Hilfe bei Verlust von Kreditkarten und EC- bzw. Maestro-Karten 100 % 100%
Verlust von Reisedokumenten 100 % 100 %
Selbstbehalt kein Selbstbehalt kein Selbstbehalt
Hilfe bei Umbuchungen / Verspätungen Tarif Kompakt Tarif Komfort
Hilfe bei Umbuchungen / Verspätungen 100 % 100 %

REISE-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Versicherte Leistungen Tarif Kompakt Tarif Komfort
Prüfung der Haftpflichtfrage und Ausgleich berechtigter Ansprüche
Sicherheitsleistung bei geschuldeten Renten
Kosten eines Rechtsstreites
Versicherte Ereignisse
Schäden, die von Ihnen verursacht werden
Haftpflichtgefahren des täglichen Lebens 1,0 Mio. EUR 2,5 Mio. EUR
Haftpflichtansprüche aufgrund von Mietsachschäden je Versicherungfall 10.000,- EUR 25.000,- EUR
Schäden im Haushalt der Gastfamilie 2.500,- EUR 2.500,- EUR
Schlüsselverlust - 250,- EUR
Selbstbehalt
In den Fällen der "Haftpflichtansprüche aufgrund von Mietsachschäden" wird vom ermittelten Schadenbetrag ein Selbstbehalt von 20%, mindestens 50,- EUR abgezogen. In den Fällen der "Schäden im Haushalt der Gastfamilie" wird vom ermittelten Schadenbetrag ein Selbstbehalt von 10%, mindestens 150,- EUR abgezogen.

REISE-UNFALLVERSICHERUNG

Versicherungssummen Tarif Kompakt Tarif Komfort
im Todesfall 10.000,- EUR 20.000,- EUR
bei Kindern bis zur
Vollendung des 18. Lebensjahres
5.000,- EUR 10.000,- EUR
im Invaliditätsfall 20.000,- EUR 40.000,- EUR
Progression bei mehr als 25% Invalidität 350 % 350 %
Bergungskosten - 5.000,- EUR
Kosmetische Operationen - 5.000,- EUR
Versicherte Ereignisse
Gesundheitsschädigung durch ein Unfallereignis
Zerrungen und Bänderriss
Ertrinken und Ersticken

REISEGEPÄCK-VERSICHERUNG

Geltungsbereich
Der Versicherungsschutz gilt weltweit. Fahrten, Gänge und Aufenthalte innerhalb des ständigen Wohnortes der versicherten Personen gelten nicht als Reisen. Wird bei Reisen im Kraftfahrzeug das Reisegepäck nicht unverzüglich nach Ankunft vor der ständigen Wohnung entladen, so endet der Versicherungsschutz bereits mit dieser Ankunft.
Versicherte Ereignisse    
Beschädigung von in Fremdgewahrsam gegebenem Reisegepäck
Lieferfristüberschreitungen
Strafbare Handlungen Dritter
Schäden bei Verkehrsunfällen
Schäden durch Brand, Explosion oder Elementarereignisse
Versicherungssummen
Je versichertem Schadenereignis leisten wir maximal bis zu einer Versicherungssumme von
2.000,- EUR
Entschädigungsgrenzen
Für die nachstehend aufgeführten Sachen ist die Entschädigung auf folgende Summen begrenzt:
Pelze, Schmucksachen, Gegenstände aus Edelmetall, Foto- und Filmapparate 1.000,- EUR
EDV-Geräte sowie elektronische Kommunikations- und Unterhaltungsgeräte mit Zubehör 250,- EUR
Golf- und Taucherausrüstungen, Fahrräder, jeweils mit Zubehör 500,- EUR
Wellenbretter, Segelsurfgeräte, jeweils mit Zubehör 500,- EUR
Musikinstrumente mit Zubehör (sofern zu privaten Zwecken mitgeführt) 250,- EUR
Brillen, Kontaktlinsen, Hörgeräte 250,- EUR
Ersatzkäufe bei Lieferfristüberschreitungen 500,- EUR
Für Filme, Bild-, Ton- und Datenträger erstatten wir den Materialwert.
Für Personalausweise, Reisepässe, Kraftfahrzeugpapiere und sonstige Ausweispapiere erstatten wir die amtlichen Gebühren.
Selbstbehalt kein Selbstbehalt

Versicherte Sachen
Reisegepäck: Als Reisegepäck gelten Sachen des persönlichen Reisebedarfs, die auf einer Reise mitgenommen werden, sowie Geschenke und Reiseandenken, die während der Reise erworben werden. Gegenstände, die üblicherweise nur zu beruflichen Zwecken mitgeführt oder während der Reise erworben werden, sind nicht versichert.
Sportgeräte: jeweils mit Zubehör (nicht jedoch Motoren) sind nur versichert, solange sie sich nicht im bestimmungsgemäßen Gebrauch befinden.
Wertsachen: im Sinne dieser Bestimmung sind Pelze, Schmucksachen, Gegenstände aus Edelmetall, Foto-, Filmapparate, EDV-Geräte sowie elektronische Kommunikations- und Unterhaltungsgeräte, jeweils mit Zubehör.
Nicht versicherte Sachen: sind Bargeld, Schecks, Scheckkarten, Kreditkarten, Telefonkarten, Wertpapiere, Fahrscheine, Urkunden und Dokumente aller Art, Gegenstände mit überwiegendem Kunst- oder Liebhaberwert, Zahngold, Prothesen jeder Art, Schusswaffen jeder Art inklusive Zubehör sowie Land-, Luft- und Wasserfahrzeuge, Hängegleiter, Gleitflieger, Fallschirme, jeweils mit Zubehör.

VERSICHERBARER PERSONENKREIS: Versicherungsfähige sind Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden Teilnehmer an Work & Travel Programmen oder sonstige Personen, die sich nachweislich zur Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen vorübergehend im Ausland aufhalten bis zur Vollendung des 35. Lebensjahres (35. Geburtstag), sofern sie ihren Wohnsitz bei Antragsstellung in der Bundesrepublik Deutschland haben.


Auslandskrankenversicherung Young Travel Premium

REISE-KRANKENVERSICHERUNG

Wichtige Informationen:

  • Die Versicherung kann bis zum 35. Geburtstag abgeschlossen werden.
  • Die Reise-Krankenversicherung und die Reise-Sachversicherungen (Unfall- und Haftpflichtversicherung sowie Notfallversicherung und Reise-Gepäckversicherung) sind rechtlich selbstständige Verträge.
  • Die Verträge sind für die gesamte Aufenthaltsdauer abzuschließen.
  • Die Versicherung gilt nur während des Aufenthaltes im Ausland sowie unter bestimmten Voraussetzungen für kurzfristige Ferienaufenthalte im Heimatland und in dritten Ländern (bis 6 Wochen); Personen können für ihr Heimatland nicht längerfristig versichert werden.
  • Die Verträge müssen vor Antritt der Auslandsreise abgeschlossen werden und enden zu dem im Versicherungsschein genannten Zeitpunkt, spätestens nach 5 Jahren.
  • Die Verlängerung einer Versicherung ist möglich,

    • wenn der Antrag auf Verlängerung vor Ablauf des ursprünglichen Versicherungsvertrages beim Versicherer bzw. Vermittler vorliegt und die Höchstversicherungsdauer von 5 Jahren noch nicht erreicht ist;
    • und Versicherungsschutz besteht dann nur für Versicherungsfälle, die nach Beantragung der Verlängerung neu eingetreten sind;
    • und jede Verlängerung muss sich unmittelbar an die Vorversicherung anschließen.

  • Eine neue Versicherung nach einem unversicherten Zeitraum ist nur dann möglich, wenn die versicherte Person nachweislich zu einem Urlaub in ihr Heimatland gefahren ist.
  • Kehrt die versicherte Person von der Auslandsreise zurück, so ist die Beendigung der Versicherung und die Rückzahlung der zuviel gezahlten Prämien möglich; die Versicherung endet frühestens zu dem Zeitpunkt, zu dem die Mitteilung über die Rückkehr der versicherten Person bei der HanseMerkur Reiseversicherung AG eingeht.
  • Kein Selbstbehalt.


Zusätzlich zum Young Travel Reiseschutz können Sie noch die
Reise-Unfall, -Haftpflicht und Notfallversicherung KOMPAKT oder die
Reise-Unfall, -Haftpflicht, -Gepäck und Notfallversicherung KOMFORT dazubuchen.

Young Travel
Reise Unfall- und Haftpflicht- und Notfallversicherung bis zu 5 Jahren
Reise Unfall-, Haftpflicht-, Gepäck- und Notfallversicherung bis zu 5 Jahren
(Outgoing)

VERSICHERBARER PERSONENKREIS: Versicherungsfähig sind Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden, Teilnehmer an Work & Travel Programmen oder sonstige Personen, die sich nachweislich zur Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen vorübergehend im Ausland aufhalten bis zur Vollendung des 35. Lebensjahres (35. Geburtstag), sofern sie ihren Wohnsitz bei Antragsstellung in der Bundesrepublik Deutschland haben.


NOTFALL-VERSICHERUNG

Versicherte Leistungen Tarif Kompakt Tarif Komfort
Bei Krankheit/Unfall und Tod    
Kostenübernahmeerklärung (Darlehen) gegenüber Krankenhäusern 10.000,- EUR 15.000,- EUR
Krankentransport 1.000,- EUR 2.500,- EUR
Rücktransport von Gepäck - 100 %
Rückreisekosten ins Heimatland bei Erkrankung von Familienangehörigen - 1.000,- EUR
Bei Reiseabbruch oder verspäteter Rückreise
(Darlehen für Mehrkosten)
Tarif Kompakt Tarif Komfort
Erkrankung, Unfall oder Tod 100 % 100 %
Entführung 10.000,- EUR 15.000,- EUR
Reiseruf 100 % 100 %
Bei Strafverfolgung Tarif Kompakt Tarif Komfort
Hilfe bei Haft und Haftandrohung (Darlehen) 1.000,- EUR 2.500,- EUR
Darlehen für Strafkaution 10.000,- EUR 15.000,- EUR
Bei Verlust von Zahlungsmitteln und Dokumenten Tarif Kompakt Tarif Komfort
Verlust von Reisezahlungsmitteln (Darlehen) 1.000,- EUR 2.500,- EUR
Hilfe bei Verlust von Kreditkarten und EC- bzw. Maestro-Karten 100 % 100%
Verlust von Reisedokumenten 100 % 100 %
Selbstbehalt kein Selbstbehalt kein Selbstbehalt
Hilfe bei Umbuchungen / Verspätungen Tarif Kompakt Tarif Komfort
Hilfe bei Umbuchungen / Verspätungen 100 % 100 %
Hilfe bei Umbuchungen / Verspätungen Tarif Kompakt Tarif Komfort
Hilfe bei Umbuchungen / Verspätungen 100 % 100 %

REISE-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Versicherte Leistungen Tarif Kompakt Tarif Komfort
Prüfung der Haftpflichtfrage und Ausgleich berechtigter Ansprüche
Sicherheitsleistung bei geschuldeten Renten
Kosten eines Rechtsstreites
Versicherte Ereignisse
Schäden, die von Ihnen verursacht werden
Haftpflichtgefahren des täglichen Lebens 1,0 Mio. EUR 2,5 Mio. EUR
Haftpflichtansprüche aufgrund von Mietsachschäden je Versicherungfall 10.000,- EUR 25.000,- EUR
Schäden im Haushalt der Gastfamilie 2.500,- EUR 2.500,- EUR
Schlüsselverlust - 250,- EUR
Selbstbehalt
In den Fällen der "Haftpflichtansprüche aufgrund von Mietsachschäden" wird vom ermittelten Schadenbetrag ein Selbstbehalt von 20%, mindestens 50,- EUR abgezogen. In den Fällen der "Schäden im Haushalt der Gastfamilie" wird vom ermittelten Schadenbetrag ein Selbstbehalt von 10%, mindestens 150,- EUR abgezogen.

REISE-UNFALLVERSICHERUNG

Versicherungssummen Tarif Kompakt Tarif Komfort
im Todesfall 10.000,- EUR 20.000,- EUR
bei Kindern bis zur
Vollendung des 18. Lebensjahres
5.000,- EUR 10.000,- EUR
im Invaliditätsfall 20.000,- EUR 40.000,- EUR
Progression bei mehr als 25% Invalidität 350 % 350 %
Bergungskosten - 5.000,- EUR
Kosmetische Operationen - 5.000,- EUR
Versicherte Ereignisse
Gesundheitsschädigung durch ein Unfallereignis
Zerrungen und Bänderriss
Ertrinken und Ersticken

REISEGEPÄCK-VERSICHERUNG

Geltungsbereich
Der Versicherungsschutz gilt weltweit. Fahrten, Gänge und Aufenthalte innerhalb des ständigen Wohnortes der versicherten Personen gelten nicht als Reisen. Wird bei Reisen im Kraftfahrzeug das Reisegepäck nicht unverzüglich nach Ankunft vor der ständigen Wohnung entladen, so endet der Versicherungsschutz bereits mit dieser Ankunft.
Versicherte Ereignisse    
Beschädigung von in Fremdgewahrsam gegebenem Reisegepäck
Lieferfristüberschreitungen
Strafbare Handlungen Dritter
Schäden bei Verkehrsunfällen
Schäden durch Brand, Explosion oder Elementarereignisse
Versicherungssummen
Je versichertem Schadenereignis leisten wir maximal bis zu einer Versicherungssumme von
2.000,- EUR
Entschädigungsgrenzen
Für die nachstehend aufgeführten Sachen ist die Entschädigung auf folgende Summen begrenzt:
Pelze, Schmucksachen, Gegenstände aus Edelmetall, Foto- und Filmapparate 1.000,- EUR
EDV-Geräte sowie elektronische Kommunikations- und Unterhaltungsgeräte mit Zubehör 250,- EUR
Golf- und Taucherausrüstungen, Fahrräder, jeweils mit Zubehör 500,- EUR
Wellenbretter, Segelsurfgeräte, jeweils mit Zubehör 500,- EUR
Musikinstrumente mit Zubehör (sofern zu privaten Zwecken mitgeführt) 250,- EUR
Brillen, Kontaktlinsen, Hörgeräte 250,- EUR
Ersatzkäufe bei Lieferfristüberschreitungen 500,- EUR
Für Filme, Bild-, Ton- und Datenträger erstatten wir den Materialwert.
Für Personalausweise, Reisepässe, Kraftfahrzeugpapiere und sonstige Ausweispapiere erstatten wir die amtlichen Gebühren.
Selbstbehalt kein Selbstbehalt

Versicherte Sachen
Reisegepäck: Als Reisegepäck gelten Sachen des persönlichen Reisebedarfs, die auf einer Reise mitgenommen werden, sowie Geschenke und Reiseandenken, die während der Reise erworben werden. Gegenstände, die üblicherweise nur zu beruflichen Zwecken mitgeführt oder während der Reise erworben werden, sind nicht versichert.
Sportgeräte: jeweils mit Zubehör (nicht jedoch Motoren) sind nur versichert, solange sie sich nicht im bestimmungsgemäßen Gebrauch befinden.
Wertsachen: im Sinne dieser Bestimmung sind Pelze, Schmucksachen, Gegenstände aus Edelmetall, Foto-, Filmapparate, EDV-Geräte sowie elektronische Kommunikations- und Unterhaltungsgeräte, jeweils mit Zubehör.
Nicht versicherte Sachen: sind Bargeld, Schecks, Scheckkarten, Kreditkarten, Telefonkarten, Wertpapiere, Fahrscheine, Urkunden und Dokumente aller Art, Gegenstände mit überwiegendem Kunst- oder Liebhaberwert, Zahngold, Prothesen jeder Art, Schusswaffen jeder Art inklusive Zubehör sowie Land-, Luft- und Wasserfahrzeuge, Hängegleiter, Gleitflieger, Fallschirme, jeweils mit Zubehör.