Widerrufsrecht bei Fernabsatz

Für Versicherungsverträge, die im Rahmen des Fernabsatzes (z. B. brieflich, telefonisch, per Fax, E-Mail oder durch Tele- und Mediendienste) geschlossen wurden, also ohne gleichzeitige Anwesenheit von Antragsteller und Versicherer, gilt folgende Widerrufsbelehrung: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ab Erhalt dieser Belehrung ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist wird durch rechtzeitige Absendung des Widerrufs gewahrt. Im Falle eines rechtzeitigen Widerrufs endet dieser Vertag mit Zugang des Widerrufs bei dem jeweiligen Versicherer. Beiträge für diesen Vertrag sind nicht zu entrichten. Eine gegebenenfalls vorliegende Beitragspflicht für einen rechtlich eigenständigen Vertrag über die vorläufige Deckung bleibt davon unberührt.

Widerspruchsrecht

Für Versicherungsverträge, die nicht ausschließlich im Rahmen des Fernabsatzes zustande gekommen sind, gilt folgende Widerspruchsbelehrung:

Wenn Ihnen die Versicherungsbedingungen und die Verbraucherinformationen nicht bereits bei Antragstellung ausgehändigt wurden, steht Ihnen das Recht zu, dem Abschluß des Versicherungsvertrages zu widersprechen. Dieser Vertrag gilt auf der Grundlage des Versicherungsscheines, der Versicherungsbedingungen sowie der Verbraucherinformation als geschlossen, wenn Sie nicht innerhalb von 14 Tagen nach Eingang dieser Unterlagen in Textform widersprechen. Die Frist wird durch rechtzeitige Absendung des Widerspruches gewahrt. Ein von Ihnen eventuell vereinbarter vorläufiger Versicherungsschutz bleibt davon unberührt.